Selbstverständnis und Aufgaben


Der Betreuungsverein Bautzen will dazu beitragen, dass alle Möglichkeiten betreuter Personen zur Führung eines selbstbestimmten Lebens genutzt und unterstützt werden. Grundlage des Handelns des Vereins und seiner Mitglieder sowie Mitarbeiter sind der Artikel 1 des Grundgesetzes:

"Die Würde des Menschen ist unantastbar"

sowie das in § 1901 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) formulierte Wohl des betreuten Menschen.

Die gesetzlich festgelegten Aufgaben unseres Vereins sind unter § 1908f BGB geregelt (auszugsweise):

1.eine ausreichende Zahl geeigneter Mitarbeiter hat und diese beaufsichtigen, weiterbilden und gegen Schäden, die diese anderen im Rahmen ihrer Tätigkeit zufügen können, angemessen versichern wird,

2.sich planmäßig um die Gewinnung ehrenamtlicher Betreuer bemüht, diese in ihre Aufgaben einführt, fortbildet und sie sowie Bevollmächtigte berät,

2a.planmäßig über Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen informiert,

3. einen Erfahrungsaustausch zwischen den Mitarbeitern ermöglicht.

Unser Selbstverständnis umfasst sich als Informations-, Beratungs-, Koordinations- und Unterstützungsplattform nach dem Betreuungsrecht potenzmittel. Wir arbeiten eng mit der örtlichen Betreuungsbehörde des Landratsamtes Bautzen und den ansässigen Amtsgerichten sowie allen sozialen Organisationen im gesamten Kreisgebiet zusammen.